AMBERG.MUSEUM

Baumann, Amberg und die Welt

verlängert bis 15.05.2022


„Beste Qualität, größte Haltbarkeit und chemische Reinheit garantirt.“ – ein Werbeversprechen, das über viele Jahrzehnte die Vermarktung von Emailwaren der Firma Baumann begleitet. Im Jahr 1872 gegründet, erlebt die Firma in den kommenden Jahrzehnten ein rasantes Wachstum. Neben dem Verkauf im Inland besitzt der Export eine noch größere Bedeutung, denn dieser macht lange Zeit zwei Drittel des Gesamtumsatzes aus. Um die großen Warenmengen lagern zu können, werden eigene Gebäude errichtet. Diese mehrstöckigen Magazine prägen gemeinsamen mit den zwölf bis zu 40 Meter hohen Kaminen das weite Areal am Fuße des Mariahilfbergs, dem Dreifaltigkeitsviertel.

Als zeitweise größter privater Arbeitgeber der Oberpfalz beeinflusst die Firma Baumann maßgeblich die industrielle, soziale und städtebauliche Entwicklung Ambergs – von der Betriebsgründung im 19. Jahrhundert über den Konkurs 1986 bis hin zum Abriss 1987. Die Abtragung der Gebäude hat nur noch wenige Spuren von dem einst großen Firmengelände hinterlassen. Lediglich einzelne Wohnhäuser, Straßennamen und Villen sind als historische Spuren bis in die Gegenwart erhalten.

Ausstellung mit Blick auf das Betriebsgelände

Die Sonderausstellung „Baumann, Amberg und die Welt – 150 Jahre Gebrüder Baumann Email“ im Stadtmuseum Amberg läutet das Jubiläumsjahr 2022 ein. Sie veranschaulicht die Entwicklung der 1872 gegründeten Firma und vertieft einzelne Aspekte ihrer Geschichte. Vor allem das Dreifaltigkeitsviertel ist durch das Unternehmen geformt. Das zentrale Objekt der Ausstellung ist daher ein Grundplan des Firmenareals um 1910, dem Zeitraum mit der größten Ausdehnung. Im Maßstab 1:300 erheben sich darauf Häuser dreidimensional und zeigen die Größenverhältnisse auf.

Das Modell ist in Kooperation mit dem Fachbereich Geomatik und Geodäsie der Ostbayerischen Technischen Hochschule entstanden. Im Rahmen seiner Bachelorarbeit hat sich Noah Herbach intensiv mit den Firmengebäuden um 1910 auseinandergesetzt. Anhand von Grund- und Aufrissen sowie Daten vom Vermessungsamt konnte er mehrere – teils nicht mehr erhaltene – Gebäude digital modellieren und in der Technik des 3D-Drucks umsetzen.

Vielseitige Objektauswahl und Mitmach-Stationen

Zahlreiche Baumann-Waren sind bis heute in Haushalten im In- und Ausland zu finden. In der Sonderausstellung werden nun vor allem Raritäten wie auch kuriose Gegenstände, beispielsweise eine Email-Lampe, ein seltenes Service im Bauhaus-Stil oder ein futuristisch anmutender Perkolator. Diese kaum gezeigten bis weitgehend unbekannten Email­waren ergänzen Archivalien wie Stadt- und Gebäudepläne, Briefe, Handels­bücher, Fotos und Urkunden. Historische Aufnahmen kontrastieren dabei mit dokumentarischen Fotografien aus den 1980er Jahren.

Ein Film über die „Küchenrevolution Email“ sowie mehrere Hörstationen laden zum medialen Erleben der Ausstellung ein. Zudem dürfen die Besucherinnen und Besucher selber aktiv werden und zum Beispiel kuriose Objekte erraten oder ihr eigenes Dekor markieren.

Noch mehr Email?

Wer nach dem Besuch der Sonderausstellung immer noch nicht genug hat, kann zusätzlich die Dauerausstellung „Alles Blech – Amberger Emailgeschirr“ besichtigen, die sich schwerpunktmäßig mit den weit verbreiteten Emailformen und -farben in den Bereichen Haushalt und Gesundheit beschäftigt.

Weiterhin begleitet ein vielseitiges Rahmenprogramm die Sonderausstellung. Neben der Möglichkeit zur Buchung privater Gruppenführungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, werden ebenso regelmäßig öffentliche Sonderführungen angeboten. Für Kinder ab sechs Jahren gibt es zudem einen kostenlosen Actionbound (digitale Schnitzeljagd). Dieser kann ausschließlich in der Sonderausstellung „Baumann, Amberg und die Welt“ gespielt oder zusätzlich um die Dauerausstellung „Alles Blech“ erweitert werden.

Sie haben die Einwilligung zur Nutzung von Videos auf dieser Website noch nicht erteilt.

Videos anzeigen

Öffentliche Sonderführungen

  • Sonntag, 06.02.2022, 14.30 Uhr, Führung in einfacher Sprache
  • Sonntag, 13.02.2022, 14.30 Uhr
  • Sonntag, 20.03.2022, 14.30 Uhr 
  • Sonntag, 10.04.2022, 14.30 Uhr Zusatztermin
  • Sonntag, 24.04.2022, 14.30 Uhr 
  • Sonntag, 08.05.2022, 14.30 Uhr Neu!
  • Sonntag, 15.05.2022, 15 Uhr Neu!

Dauer: ca. 60 Minuten
Kosten: Führung 4 € zuzüglich ermäßigter Eintritt pro Person
Bitte beachten: Die Personenanzahl ist beschränkt. Eine Voranmeldung ist notwendig.
Anmeldung: +49 9621-101284 oder stadtmuseum(at)amberg.de


Gruppenführungen

Die Geschichte und bauliche Entwicklung der Firma Baumann stehen ebenso wie die internationalen Handelsbeziehungen und hergestellten Objekte im Fokus der Ausstellung.

Dauer: ca. 60 Minuten
Kosten: 60 €, zuzüglich ermäßigter Eintritt pro Person
Bitte beachten: Die Gruppengrößen sind den jeweils gelten Abstands- und Hygienebestimmungen angepasst.
Buchung: +49 9621-101284 oder stadtmuseum(at)amberg.de


Gruppenführungen in einfacher Sprache

Einfache Sprache bedeutet, dass langsam und klar gesprochen wird. Schwere Worte werden vermieden oder verständlich erklärt. Außerdem werden Hilfsmittel wie Bilder und Geräusche genutzt. Möglichst viele Menschen sollen die Führung verstehen können.

Der Rundgang führt durch die neue Sonderausstellung Baumann, Amberg und die Welt.

Dauer: ca. 60 Minuten
Kosten: 60 €, zuzüglich ermäßigter Eintritt pro Person
Bitte beachten: Die Gruppengrößen sind den jeweils gelten Abstands- und Hygienebestimmungen angepasst.
Buchung: +49 9621-101284 oder stadtmuseum(at)amberg.de


Actionbound - Digitale Schnitzeljagd für Kinder

Die kostenlose Actionbound-App kann über das öffentliche @BayernWLAN im Museumsfoyer heruntergeladen werden. Gestartet wird die Schnitzeljagd auf dem eigenen Smartphone oder Tablet über einen im Museum ausgehängten QR-Code.

Startbild des Actionbounds "Baumann, Amberg und die Welt"

Baumann, Amberg und die Welt

  • Schätzen, raten und suchen zum Jubiläum 150 Jahre Baumann
  • Ab 6 Jahren
  • In der Sonderausstellung und der Dauerausstellung
  • Die beiden Ausstellungen können auch einzeln besucht werden.
  • Dauer: 30 bis 90 Minuten
  • Verfügbarkeit: Im Stadtmuseum

Zusatzangebote zum Internationalen Museumstag

Sonntag, 15.05.2022, 11-17 Uhr

  • 13.30 Uhr | Führung in einfacher Sprache
  • 11-16.30 Uhr | Actionbound-Rätselparcours zur Baumann-Ausstellung

Kosten: Der Eintritt ist für Kinder ist an diesem Tag frei, Erwachsene zahlen ermäßigt 4 €.

Kurzfristige Änderungen sind vorbehalten. Es gelten die jeweils aktuellen Zutritts- und Hygienevorschriften.


Vorträge

Expertinnen und Experten gehen auf verschiedene Aspekte der Firma Baumann ein. 

  • Dienstag, 01.02.2022, 19 Uhr
    Buchvorstellung: Amberger Emailgeschirr erobert die Welt.
    Dr. Georg Baumann und Susanne Plank-Häusler M. A. erzählen aus der Familien- und Firmengeschichte der Gebrüder Baumann.
  • Donnerstag, 17.02.2022, 19 Uhr
    Baumann-Email – Glas auf Stahl – faszinierende Produkte aus Amberg.
    Referent: Klaus Haußmann
  • Donnerstag, 10.03.2022, 19 Uhr
    „Die Sozialeinrichtungen der Firma Gebrüder Baumann um 1910“
    Referentin: Hannelore Zapf

Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei.
Einlass ist jeweils ab 18.30 Uhr. Es gelten die jeweils gültigen Zutritts- und Hygienebestimmungen für das Museum. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Anmeldung: +49 9621-101284 oder stadtmuseum(at)amberg.de


Vortrag von Klaus Haußmann zum Nachhören

Sie haben die Einwilligung zur Nutzung von Videos auf dieser Website noch nicht erteilt.

Videos anzeigen

Aktionstag

Sonntag, 20.02.2022, 11-17 Uhr

  • 11-17 Uhr | "In die Ausstellung, fertig, los!" 
    Actionbound-Rallye (digitale Schnitzeljagd auf dem eigenen Smartphone oder Tablet)
    für Kinder ab 6 Jahre
  • 11-17 Uhr | "Kreativ"
    freier Kreativbereich, individuelles Gestalten von Malvorlagen
    für Kinder
  • 11-16.30 Uhr | "Ratefüchse aufgepasst!"
    Rätsel mit Gewinnspiel (Gewinnziehung um 16.30 Uhr)
    für Kinder
  • 11-17 Uhr | "Bestandsaufnahme"
    Bildershow mit Fotografien der Baumann-Fabrik von Gerd Dollhopf. 
  • 12 Uhr / 13 Uhr / 14 Uhr / 15 Uhr / 16 Uhr | "Durch die Ausstellung"
    Gemeinsame Kurzführungen
    für Kinder und Erwachsene
  • 12:30-17 Uhr | "Aus Sammlerbeständen" oder "Was Sie schon immer wissen wollten"
    Klaus Haußmann stellt besondere Stücke seiner Sammlung vor. Bei mitgebrachten Emailwaren von Besucherinnen und Besuchern ordnet er das Dekor ein oder bestimmt die Datierung.
  • 14-16 Uhr | "Vom historischen Bauplan zum Gebäude aus dem 3D-Drucker"
    In der Ausstellung kam moderne Technologie zur Herstellung des dreidimensionalen Modells zum Einsatz: Noah Herbach, Student an der OTH, erklärt unter anderem, wie er beim 3D-Druck vorgegangen ist.

Das geplante Zeitzeugengespräch muss leider entfallen.

Kosten: Der Eintritt ist für Kinder ist an diesem Tag frei, Erwachsene zahlen ermäßigt 4 €.

Die Angebote des Aktionstags sind kostenlos. 
Kurzfristige Änderungen sind vorbehalten. Es gelten die jeweils aktuellen Zutritts- und Hygienevorschriften.


Emaillierworkshops im LUFTMUSEUM

Jeder Teilnehmer emailliert selbst einen Espressolöffel.

Emaillierworkshop für Erwachsene (Einzeltermine)

  • Freitag, 04.02.2022, 18-21 Uhr
  • Samstag, 02.04.2022, 14-17 Uhr
  • Sonntag, 03.04.2022, 14-17 Uhr

 Emaillierworkshop für Kinder (7-12 Jahre)

  • Samstag, 19.02.2022, 10-13 Uhr

Kosten: Erwachsene 10 € | Kinder 8 €
Gruppengröße: max. 8 Personen
Anmeldung: direkt beim Luftmuseum: mail(at)luftmuseum.de

 


Die Ausstellung wird gefördert vom Kulturfonds Bayern.