AMBERG.MUSEUM

06. Dezember - Heiliger Nikolaus

  

Thema: Alle Jahre Wieder - Adventsbräuche


Der Heilige Nikolaus lebte im 4. Jahrhundert als Bischof in Myra (heute: Demre) an der türkischen Riviera. Er gehört zu den 14 Nothelfern, ist Patron der Schiffer und Bäcker, der Pferde sowie Schutzherr der Reisenden und Schüler. Im 11. Jahrhundert wurden die Gebeine des Heiligen nach Bari in Apulien gebracht. Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts wird der Nikolaus meist als Bischof mit Mitra (Bischofsmütze) und Bischofsstab abgebildet. Er wird oft mit 3 Goldkugeln auf einem Buch dargestellt. 

Am Vorabend des 6. Dezember zieht der Nikolaus durch die Lande und beschenkt die Kinder. Manchmal wird er von einer teuflischen Gestalt, dem Knecht Rupprecht, begleitet, der einen Sack und eine Rute trägt. Brave Kinder brauchen jedoch keine Angst vor dem „Krampus“ zu haben, denn der Nikolaus führt seinen Gehilfen an einer Kette. Damit wird deutlich, dass das Gute Macht über das Böse hat.
Die Werbemacher von Coca-Cola schaffen im Jahr 1935 einen neuen Typus Weihnachtsmann mit Rauschebart und rotem Gewand mit Stiefeln und Mütze. Dieser fröhliche Weihnachtsmann setzt sich immer mehr durch und wird zum Werbeträger für das „große Geschäft“ der Advents- und Weihnachtszeit.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung