Leichte Sprache

AMBERG.MUSEUM

Ausstellungsvitrinen "Kunst tut der Seele gut"

Bis 1. März 2023 sind im Stadtmuseum Amberg und im Amberger Rathaus Werke von pflegenden Angehörigen und Menschen aus Helferkreisen ausgestellt. Die Ausstellungsvitrinen zeigen Arbeiten, die im Rahmen der Workshop-Reihe „Kunst tut der Seele gut – Ventile für Pflegende“ im Herbst letzten Jahres im Stadtmuseum Amberg entstanden sind.

Unter anderem sind diese drei bunt bemalten Leinwände und zwei Kunstwerke aus Ton bei der Workshop-Reihe "Kunst tut der Seele gut" entstanden.

In den Werken aus Ton, auf Leinwand und auf Papier haben die acht Workshop-Teilnehmerinnen unter Anleitung von Kunsttherapeutin Evi Hefter Gefühle und Emotionen umgesetzt. Grundlage dafür bildete die Dauerausstellung „A Tribute to Michael Mathias Prechtl“ im Stadtmuseum.

Die Workshop-Reihe ist ein Pilotprojekt des Netzwerks Gesundheitsregion plus Amberg / Amberg-Sulzbach und des Stadtmuseums. Hintergrund für die Konzeption und Umsetzung war die Stärkung der psychischen Gesundheit von pflegenden Angehörigen – ein wichtiges Ziel der Mitglieder im Netzwerk Gesundheitsregion plus Amberg / Amberg-Sulzbach. Dabei sollten eigene Handlungskompetenzen erlebbar gemacht und Stressbewältigung erfahren werden.

„Es hat sehr viel Spaß gemacht. Es war herrlich, etwas selbst zu gestalten. Durch die tollen Führungen haben wir die Ausstellung immer wieder mit neuen Augen und Anregungen kennengelernt", gab eine Teilnehmerin zum Ende der Workshop-Reihe Rückmeldung.

Die Ausstellungsvitrine ist im Stadtmuseum direkt im Eingangsbereich stationiert und somit rund um die Uhr, auch von außerhalb des Stadtmuseums, zu besichtigen. Im Rathaus befindet sich die Ausstellungsvitrine im Gang im ersten Stock und ist zu den allgemeinen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zugänglich.